Salzinhalation-Therapie … für wen?  Anwendungsbereiche &  Technik

Salzinhalation – Die Therapie

Bereits im frühen 19. Jahrhundert wurde bekannt, dass Salzbergleute viel seltener als andere Menschen an Atemwegserkrankungen litten (und das, obwohl sie schwer arbeiteten) – und geschwind wurden Kuranlagen in einem polnischen Salzbergwerk errichtet. Dieser bedeutende Gesundheitseffekt hat sich zum Glück bis in unsere Zeit hinüberretten können.

Heute ist die Salzinhalation eine Behandlungsmethode, bei welcher die in Salzstollen natürlich vorherrschenden klimatischen Parameter in „normalen Räumen“ hergestellt werden. Die Bezeichnung „Halo-Therapie“ bringt das wichtigste Wirkungsmittel der Salzstollen-Kliniken zum Ausdruck: das heilsame Salz-Aerosol!

Salzinhalation – Für wen ?

 

Grundsätzlich bieten sich Sitzungen in der Salzgrotte für alle Altersgruppen an, von Kindern bis zu Senioren, für gesunde wie auch gesundheitlich angeschlagene Personen. Vor allem auch als Nachbehandlung einer Covid-19 Erkrankung.

ACHTUNG: Personen mit einer Jodallergie oder Überfunktion der Schilddrüse sollten vor einer Inhalationsanwendung Ihren Arzt oder Ihre Ärztin fragen. 

Ein Aufenthalt in unserer Salzgrotte kann bei vielen Beschwerden Besserung verschaffen oder bestimmte medizinische Therapien positiv unterstützen.

Anwendungsbereiche

Erkrankungen der Atemwege

Die trockene salzhaltige Luft wirkt schleimlösend. Zudem erleichtert sie die Sauerstoffaufnahme und die Kohlendioxydabgabe.

Nachbehandlung einer Covid-19 Erkrankung

 

 

Allergien

Regelmäßige Anwendungen reinigen die Atemwege und können Allergien vorbeugen.

Erkrankungen der Haut

wie Schuppenflechte, Neurodermitis, Akne oder Hautentzündungen können gelindert werden.

COPD

Verbesserung des Allgemeinbefindens


Der Stoffwechsel wird angeregt und so das Immunsystem gestärkt. Auch die Symptome bei Erkrankungen des Herz-und Gefäßsystems und des Verdauungstraktes sowie rheumatische Erkrankungen werden gelindert.

Salzinhalation – die Technik

 

Solevernebelung / Trockenvernebelung und Belüftung / Gradieranlage

Solevernebelung

Ein Ultraschallvernebler erzeugt einen lungengängigen Solenebel, wobei mit einer Frequenz von 1,7 MHz elektrische Energie in mechanische Schwingungen verwandelt wird. Dadurch lösen sich kleinste Teilchen der Inhalationssole. Diese Wirkstoffpartikel sind klein genug, um beim Inhalieren in die Atemwege und Bronchiolen bis hin zu den Alveolen zu gelangen. Über Nase und Mund werden die mikrofeinen Aerosole eingeatmet und befreien die Atemwege von Sekreten. Gesundheitliche Beeinträchtigungen der Atemwege können günstig beeinflusst werden. Zudem lassen sich pflegende Effekte der Haut feststellen.

 

Trockenvernebelung

In der Salzgrotte-Baden wird die moderne Technik der Trockenvernebelung eingesetzt. Die Grotte hat eine eigene Be-lüftung mit gefilterter Frischluft. Halogeneratoren bringen das Natur- und Heilprodukt Salz in die Grotte. Die Atemluft wird mit feinst vermahlenem Salz angereichert. Die Atemwege werden gesundheitsschonend gereinigt, das Hautbild verbessert und Abwehrkräfte gestärkt.

Gradieranlage

Wie funktioniert die Gradieranlage? Schwarzdornsträucher werden in individuell gefertigte, salzresistente Kunststoffbehälter eingebracht.  Das Salzwasser wird von oben mittels eingebauter Zuleitung und Pumpe über das Holz geführt. Jeder Tropfen, der auf den Schwarzdorn auftrifft und „explodiert“, erzeugt negative Ionen auf natürliche Weise – das Wasser verdunstet. – das Salz kristallisiert am Holz aus.